cemetery-91553_1280

Die Urne

Zuerst hatte sie gelacht. Dann die Stirn gerunzelt. Jetzt war sie hier, kurz vor Mitternacht, auf dem Friedhof. Ein feiner Nieselregen legte sich auf ihre Schultern und ihre Kapuze, die sie tief ins Gesicht gezogen hatte.

christmas-2919725_1280

Heiligabend

Der Sturm rüttelte an den Tannenästen, die Lichterkette schwankte wie ein Katamaran bei heftigem Seegang. Marion beobachtete die Weihnachtsbeleuchtung im Garten von ihrem Sofa aus. Es wäre wohl besser, sie abzunehmen.

ladder-3431361_1280

Der Gärtner

Völliger Blödsinn, ging es Nicole durch den Kopf, als sie den Gärtner auf dem Nachbargrundstück beobachtete. Gärtner sind doch keine Mörder. Dieser hier auf jeden Fall nicht. Sah zumindest nicht so aus.

blur-3143424_1280

Herzklopfen

An das erste Mal erinnert er sich noch genau: Er lag im Bett, auf dem Rücken. Er dachte: So, nun sterbe ich. Das wars. Da war diese unbeschreibliche Angst, die ihn wie eine eiserne Faust umklammerte und immer fester zudrückte.

frost-2437029_1280

Eingeschneit

70 Zentimeter Schnee im Flachland innerhalb von 24 Stunden. Das hatte es Anfang Dezember zuletzt vor 30 Jahren gegeben, hiess es im Radio. Laura betrachtete die Fichtenäste, die von ihrer weissen Last nach unten gedrückt wurden.

mail-box-3185130_1280

Post

Über den ersten Brief hatte sie noch gelacht. Na gut, ein wenig mulmig war ihr schon geworden, als sie das A4-Blatt mit den sorgfältig ausgeschnittenen und aufgeklebten Buchstaben und Wörtern auseinander faltete.

electric-scooter-4983759_1280

Echt jetzt?

"Silke, hast du das von Andrea schon gehört?"

"Meinst du ihre neue Frisur?"

"Nein, viel krasser: Sie hat sich getrennt! Hat ihre Tasche gepackt und ist gegangen. Einfach so, stell dir vor!"

pumpkin-2892303_1280

Halloween?!

Sein Lächeln war breit, die Zähne schwarz. Martin bemühte sich, nicht auf die dunklen Stummel zu starren, die der Verkäufer ihm nach jedem Satz mit breitem Grinsen präsentierte. Er trat einen Schritt zurück.

saatkrähe

Die Krähe

Ein Mann, ein Buch, eine Hauswand. Samstagnachmittag in der Stadt. Mila sitzt in ihrem Lieblingscafé am Fenster und beobachtet den jungen Mann mit dem schwarzen Haarschopf, der wie in einem James-Dean-Film lässig an der Wand des Altstadthauses gegenüber lehnt.

HASLITEXT GMBH © 2023